Kranarten sind:


Turmdrehkrane Ober/Unterdreher, Schienenlaufkatze-Deckenkran,

Brückenkran, Regalbedienkran, Schwenkarm, Portalkran, Containerkran,

Auslegerkran, LKW-Ladekran, Abschleppkran, Autokran.

Wichtig: Mit den bei mir erworbenen Fahrausscheines für Krane sind Sie nicht

berechtigt alle aufgeführten Hebezeuge zu bedienen, wenn Sie hierfür keine

nachweisbare Zusatzausbildung und ausführliche praktische Unterweisung auf den

oben genannten Kranarten erhalten haben. Siehe oben fettunterlegten Krane bzw.

Betriebs abhängig.

 

Hallen - Brücken - und Portkran

Rechtsgrundlage:

u.a. Die Unfallverhütungsvorschrift "Krane”

DGUV Vorschrift 52 Krane alt BGV D6

DGUV Grundsatz 309-003 Auswahl Unterweisung und Befähigungsnachweis

von Kranführern  alt BGG 921,

Winden- Hub- und Zuggeräte gemäß DGUV Vorschrift 54 alt BGV D8 , sowie

DGUV Regel 109-005 Gebrauch von Anschlag-Drahtseilen alt BGR 151,

DGUV Regel 109-006  Gebrauch von Anschlag-Faserseilen  alt BGR 152,

DGUV Regel 100-500 Betreiben von Arbeitsmittel alt BGR 500 ,

DGUV Info 209-013 Anschläger alt BGI 556

 

Ziel:

Jeder Mitarbeiter soll unter den physikalischen und gesetzlichen Bestimmungen,

u.a. bei der Nutzung von Kranen, Flurförderzeugen sicher mit den

Anschlagmitteln umgehen können.

 

Inhalt:

- Gesetze, Verordnungen, Berufsgenossenschaftliche Vorschriften und Normen                       
- Verantwortung, Haftung
- Ablauf eines Krantransportes                                                                                                    
- Pendeln der Last
- Die ein- und mehrsträngige  Aufhängung
- Auswahl der Anschlagmittel
- Besondere Gefährdungen
- Lagern und Prüfen von Anschlagmitteln
- Tragfähigkeitstabellen                                                                                                                                                                                              
- tägliche Einsatzprüfung  
                                                                                                          

Praktische Unterweisung:

- Einweisung Laufkatze, Schwenkkran etc,                                                                                                                                   
- tägliche Einsatzprüfung                                                                                                             
- Anschlagen von Lasten                                                                                            
- Pendeln der Last verhindern                                                                                                     
- Krantransport mit und Last
 

Abschluss:                                                                                                                                  

- Theoretische und praktische Abschlussprüfung

- Fachausweis, - Teilnehmerzertifikat ausstellen, wird versendet